Volkswagen ist seit 2015 auf einer Mission: Die Mobilität für zukünftige Generationen zu verändern. Um dieses Ziel erreichen zu können, wurde vor 6 Jahren ein Digital:Lab in Berlin ins Leben gerufen. Ein Ort an dem talentierte Menschen befähigt werden grossartige Softwareprodukte zu entwickeln.

Aktuell ist das Team in Berlin auf 60 Mitarbeiter angewachsen mit Expertisen in den Bereichen Software-Engineering, Produktmanagement, Legal und Design.

Was will VW mit einem Digital:Lab?

Mit dem Digital:Lab in Berlin will Volkswagen die Start-up-Mentalität im eigenen Konzern stärken und setzt dabei auf agile Methoden und eine direkte Kommunikation. Das Ziel ist nicht nur die schnellere und bessere Entwicklung, sondern auch die Änderung der gesamten VW-Unternehmenskultur.

Start-ups als Modell

Im Digital:Lab Berlin mit seinen 60 Mitarbeitern wird gearbeitet wie in einem Start-up. Hier arbeiten die Mitarbeiter in kleinen, eigenständigen, interdisziplinären Teams zusammen. Jede Arbeitsgruppe ist für den ganzen Produktlebenszyklus verantwortlich. Das ist nahezu eine Revolution für ein Unternehmen, in dem sonst nur Lenkungsausschüsse in der Zentrale wichtige Entscheidungen treffen dürfen. Wenn ein VW-Geschäftsbereich nun also eine Idee entwickeln will, geht ein Produktmanager aus Wolfsburg nach Berlin und arbeitet mit den Mitarbeitern im Digital:Lab an dieser Idee.

Pair Programming

Für die Entwicklung wird im Digital:Lab Pair Programming angewandt. Das ist eine Software-Entwicklungstechnik, bei der zwei Personen an einem einzigen Code-Block arbeiten. Die Programmierer übernehmen dabei entweder die Rolle des Treibers oder des Navigators.
Der Treiber ist dabei für die sorgfältige Erstellung des Codes verantwortlich, während der Navigator die Aufgabe hat, den geschriebenen Code zu überprüfen und sicher zu stellen, dass damit das gewünschte Ziel erreicht werden kann.
Es gibt zahlreiche Studien die zeigen, dass mit Pair Programming die Leistung und Produktivität gesteigert werden kann und dadurch sicherer und leistungsstärkere Produkte entstehen.

MVP & Design Thinking

Um die Produkte zu formen und validieren zu können, kommt Design Thinking und der MVP-Ansatz (Minimal Viable Product) zur Anwendung.

Lean-Prinzip

Auch wird nach dem Lean-Prinzip gearbeitet. Bei Lean geht es darum, den grössten Wert für den Kunden zu schaffen und dabei Ressourcen, Zeit, Energie und Aufwand zu minimieren.

Um 8:00 Uhr gibt es erstmals Frühstück

Was hat jetzt ein Frühstück mit dem Digital:Lab zu tun? Was es damit auf sich hat, erzählt Ole Reuss (Ambassador vom Digital:Lab Berlin) in einem sehr inspirierenden Podcast der Firma proagile.de. Reinhören lohnt sich!

Agilität im Digital:Lab von VW
Die Bedeutung von Agilität und professioneller Softwareentwicklung in den Digital Labs bei VolkswagenOle Reuss ist als Ambassador im Volkswagen Digital:Lab tätig. Mit ihm spreche ich über die Entstehungsgeschichte der neuen digitalen Labs und deren Bedeutung für die Strategie des Volkswagen Konzer…
Podcast von Ole Reuss, Ambassador vom VW Digital:Lab
Digital:Lab
Volkswagen Digital:Lab Berlin has been set out to make great software products. It is the place where talented people are empowered to put their best work into products of the Volkswagen Group.
Offizielle Website vom VW Digital:Lab
Digital:lab - Volkswagen Ag on Instagram • Photos and Videos
41 Posts - See Instagram photos and videos taken at ‘Digital:lab - Volkswagen Ag’
Instagram: Location-Feed vom VW Digital:Lab