Konversation mit einem Betrüger

Mit einem echten Betrüger hatte ich bis jetzt noch nie das Vergnügen. Bis ich am 21.04.19 diesen netten Herrn kennen lernen durfte. Auf diese Erfahrungsreise möchte ich Sie mitnehmen. Lehnen Sie sich also zurück und geniessen Sie die erlebte Betrügerei total Risikofrei. 🍿

21.04.19, 20:59: Dieses Auto zu diesem Preis? Wau, zuschlagen!

Auf AutoScout24, dem führenden Online-Automobil-Anzeigenportal bin ich auf folgendes Inserat gestossen:

Toll! Fast genau das Fahrzeug welches wir uns kaufen möchten. Ja klar, diese Farbe hätten wir jetzt so nicht ausgesucht und ein Fenster in der Schiebetüre möchten wir eigentlich auch. Aber bei diesem Preis, muss man über diese Kleinigkeiten hinweg schauen können. Ist schliesslich fast CHF 10'000 günstiger als vergleichbare Fahrzeuge. Also schnell das Formular ausfüllen und den Verkäufer kontaktieren.

23.04.19, 20:31 - Der vermeintliche Verkäufer meldet sich das erste mal

Es vergingen zwei Tage, als sich ein Herr Theodorus Ganovus (=> ohnehin gefälschter Name habe ich geändert) bei mir meldete. Ja, ich gebe es zu, die Freude war gross.

E-Mail vom Betrüger an mich:

Sehr geehrter Herr Jürg Langhard,
vielen Dank für Ihr Interesse an meinem California .
VW T6 California 2.0 TDI Beach Liberty 4Motion; beige, 2018, CHF 37'999.-, 8'450 km

wenn Sie auf Englisch schreiben können, es wird für mich einfacher sein.
For any other questions, please feel free to email me.

Best Regards ,
Theodorus Ganovus

24.04.19 - Antwort von mir an den Betrüger

Die Kommunikation wurde ab jetzt auf englisch fortgesetzt. Für diesen Blog habe ich aber alles auf deutsch übersetzt.

E-Mail von mir an den Betrüger:

[...] Wir sind an Ihrem California Beach interessiert und haben noch folgende Fragen:
- Hat das Fahrzeug eine Luftstandheizung?
- Hat das Fahrzeug einen Tempomat?
- Hat das Fahrzeug eine Anhängerkupplung oder zumindest eine Vorbereitung dafür?
- Was ist der Grund für den Verkauf?
- Hat das Fahrzeug noch Werksgarantie? [...]

26.04.19, 09:32- Der Betrüger meldet sich mit Fotos und genaueren Informationen

E-Mail vom Betrüger an mich:

[...] Vielen Dank für Ihre E-Mail. Ich habe ihnen noch ein paar gute Bilder gemacht damit Sie sich einen Eindruck zum Zustand des Fahrzeuges machen können. Die Bilder finden Sie unter folgendem Link: https://wetransfer.com/downloads/********

Anbei noch die komplette Liste der Ausstattung:
2 Einzelsitze vorne
2 Klappstühle
3-Punkt-Sicherheitsgurte auf allen Plätzen
4 Lautsprecher
Ablage im Armaturenbrett
Ablagen in den Türen
[...]

Im Moment befindet sich das Auto in Texel, Holland, wo ich eine Haus gekauft habe. [...] Aufgrund meines Jobs reise ich viel, und habe fast keine Zeit den Bus zu nutzen. Es ist eine "Schande", dass das Auto die meiste Zeit in der Garage steht; dies ist auch der Hauptgrund, warum ich es verkaufen möchte. Und ich muss auch hinzufügen, dass es hier in Holland enorme Steuern gibt, um ein Auto von ausserhalb der EU zu importieren. Wenn es für Sie schwierig ist, das Auto selbst abzuholen, kann ich den Transport zu Ihnen organisieren und Ihnen eine 3-Tage-Inspektionszeit anbieten, bis Sie sich entscheiden, es zu kaufen oder nicht. [...]

Tja, klingt doch sehr vernünftig. Ist mir ja eigentlich egal wo das Fahrzeug im Moment steht, solange ich es 3 Tage testen kann. Da kann ich in aller Ruhe einen "TCS Occasions-Test" machen.

26.04.19, 10:07 - Noch im Irrglaube, dass das Auto im Kanton Appenzell abzuholen sei.

Ja, ich gebe es zu. Ich habe die Mail von Herr Ganovus nicht richtig gelesen und dachte das Fahrzeug steht noch in der Schweiz. Aus diesem Grund schrieb ich folgendes zurück:

E-Mail von mir an den Betrüger:

Hallo Herr Ganovus
Vielen Dank für die Informationen und die Bilder. Das sieht alles sehr vielversprechend aus. Gerne würden wir ihr Angebot annehmen und das Fahrzeug 3 Tage lang testen.

Ich kann das Fahrzeug bei Ihnen abholen (und wenn es uns nicht gefällt, bringen wir es zurück - aber ich glaube nicht, dass das passieren wird). Senden Sie uns einfach die genaue Adresse und teilen Sie uns mit wann Sie Zeit habt. [...]

26.04.19, 10:56 - Telefonat mit dem Betrüger

Der Betrüger ruft mich (mit Schweizer Mobilenummer) an und erklärt mir, dass das Fahrzeug zur Zeit in Holland stehe, er aber gute Beziehungen zu einem Transportunternehmen hätte und dieses das Fahrzeug für CHF 1'000.- in die Schweiz transportieren könnte. Dieser Betrag würden wir uns aufteilen, wodurch der Endpreis des Fahrzeuges auf total CHF 38'500.- käme. Dies war für mich soweit auch in Ordnung. Schliesslich habe ich auch unmissverständlich kommuniziert, dass kein Geld fliessen werde bevor ich das Fahrzeug nicht Probefahren konnte. Der Betrüger bestätigte mir das auch und kommunizierte mehrmals, dass er kein Gelb bekäme bevor ich mit dem Fahrzeug nicht zufrieden sei.

Tja, dann lassen wir das Fahrzeug mal in die Schweiz liefern...

26.04.19, 17:00 - Betrüger stellt vermeintlich sicheren Bezahlvorgang vor

Man nehme einen seriösen online Treuhänder, präsentiere dessen Video welches zeigt wie eine sichere Bezahlung von statten geht und behaupte dann, dass das Transportunternehmen genau diesen Dienst auch anbiete...

E-Mail vom Betrüger an mich:

[..] Vielen Dank für Ihr freundliches Telefongespräch. Wie ich bereits telefonisch erwähnt habe, beträgt der Gesamtpreis inklusive Lieferung an Ihren Ort in der Schweiz 38.500 CHF . Sobald ich Ihre Adresse habe, werde ich nächste Woche zu einem Transportunternehmen gehen und alles organisieren. Sobald Sie das Auto erhalten, haben Sie 3 Tage Inspektionszeit, Sie können das Auto überprüfen, testen und fahren, und auch die Papiere überprüfen.

Wir werden dafür ein spezialisiertes Transportunternehmen beauftragen, welches eine Vollversicherung sowie einen Käuferschutz für die Transaktion anbietet.

Hier ein Video auf Youtube, das alles Schritt für Schritt erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=q7ypegQliMk [..]

26.04.19, 17:02 - Langsam werde ich misstrauisch

Käuferschutz, Transportunternehmen, Holland, sehr günstiger Fahrzeugpreis... langsam werde ich misstrauisch. Ich starte mal einen kleinen Test.

E-Mail von mir an den Betrüger:

[..] Könnten Sie mir eine Kopie des Fahrzeugschein und des Kaufvertrages schicken? So habe ich alle Informationen aus dem Auto. Ich danke dir vielmals! [..]

Diese Papier zu senden müsste ja kein Problem darstellen. Ich bin gespannt was ich für eine Antwort erhalte und forsche mal weiter in den Sachen die mir Herr Ganovus schon geschickt hat.

26.04.19, 17:05 - Nachforschungen in E-Mails und Bilder

E-Mail: Der Betrüger verschickt seine E-Mails über die E-Mailadresse theodorus.ganovus@hapaglloyd-group.com.

Also gebe ich mal die Domain www.hapaglloyd-group.com in den Browser ein und komme auf folgende Seite:

Kein Wunder hat Herr Ganovus gute Konditionen bei einem Transportunternehmen. Er arbeitet ja so wie es aussieht selber für eines. Oder doch nicht?

Bei genauen hinschauen sieht man aber, dass die Domain hapaglloyd-group.com lediglich als Weiterleitung auf die Domain hapag-lloyd.com eingerichtet ist. Gibt also jemand in den Browser die URL www.hapaglloyd-group.com ein, wird er unbemerkt auf www.hapag-lloyd.com weitergeleitet wodurch der Glaube entstehen soll, dass der Betrüger über eine Mailadresse von diesem realen Unternehmen kommuniziert. Eine clevere Idee die sicher manch einem nicht aufgefallen wäre.

Bilder: Dann habe ich mich den Bilder angenommen die mir der Betrüger per Mail schickte. Diese waren auf den ersten Blick alle aktuell:

Bildschirmfoto 2019-05-23 um 14.44.47.png

Wirft man aber einen Blick in die Exif-Datei, sieht das doch schon ganz anders aus...

Bildschirmfoto 2019-05-23 um 14.48.45.png
Kameras speichern die Metadaten in der sogenannten Exif-Datei welche jedem Bild angehängt ist.

Da sieht man, dass die Bilder am 5.5.18 um 14:22 aufgenommen und 4 Stunden später das letzte mal bearbeitet wurden. Die Bilder wurden also vor über einem Jahr aufgenommen:

Bildschirmfoto 2019-05-23 um 14.51.37.png

Weiter konnte der Exif-Datei entnommen werden dass die Bilder von einem Raul Gaugler (Name geändert) aufgenommen wurden.

Tja, Von diesem Zeitpunkt an war ich mir sicher, dass ich es mit einem Betrüger zu tun habe. Schade, ich hätte dieses schöne Fahrzeug sehr gerne in meiner Garage stehen gehabt. 😞

26.04.19, 20:09 - Anfrage bei AutoScout24

Als es mir klar wurde, dass es sich hier um einen Betrug handelt, habe ich AutoScout24 kontaktiert um meine Vermutung mit dem Portal zu teilen:

Mail von mir an AutoScout24:

[...] Wir sind auf der Suche nach einem VW California Beach auf folgendes Inserat gestossen:
https://www.autoscout24.ch/*****
Nun sind wir in Kontakt mit dem (vermeintlichen) Verkäufer und haben das Gefühl dass es sich um einen Betrüger handelt. Und jetzt haben wir auch noch gesehen, dass das Inserat bei ihnen auch nur einen Tag online war obwohl das Auto noch gar nicht verkauft ist. Was ist der Grund das dieses Inserat schon wieder von der Website genommen wurde?
Um Ihre Mithilfe wären wir sehr dankbar. [...]

27.04.19, 11:20 - Antwort von AutoScout24

Mail von AutoScout24 an mich:

Guten Tag
Besten Dank für Ihre Mitteilung.
Wir bestätigen Ihnen, dass es sich bei diesem Fall leider um Betrug/Missbrauch handelt.
Das gemeldete Konto und die entsprechenden Inserate haben wir bereits blockiert. Es wird mit dieser E-Mail-Adresse nicht mehr möglich sein, ein neues Konto zu erstellen oder weitere Inserate zu schalten.
Wir unternehmen erhebliche Anstrengungen, unsere Kunden vor solchen Missbräuchen zu schützen. Wir legen grossen Wert auf die Qualität der bei uns platzierten Inserate. Deshalb prüfen wir diese auch automatisiert und manuell auf Plausibilität, verdächtige Merkmale und betrügerische Inhalte.
Wir bedauern sehr, dass wir in Einzelfällen betrügerische Inserate nicht rechtzeitig erkennen.
Gerne machen wir Sie auf unsere Sicherheitshinweise aufmerksam. Das Einhalten derselben hilft, das Risiko eines Internet-Betruges wesentlich zu minimieren: [...]

29.04.19 - Es ist für mich unverständlich wie AutoScout24 mit betrügerischen Inseraten umgeht.

Mail von mir an AutoScout24:

[...] Was ich nicht ganz verstehe ist, weshalb Interessenten welche sich auf dieses Inserate mit dem Betrüger in Verbindung gesetzt haben nicht aktiv von AutoScout24 informiert werden. Der Erstkontakt läuft ja über ihren Mailserver, wodurch sie alle Informationen hätten um die Interessenten zu kontaktieren die auf das betrügerische Inserat Kontakt mit dem Betrüger aufgenommen haben. Auch bei einem späteren Besuch des Inserates wäre es nützlich eine Information zu bekommen, dass [...] es sich um Betrug handelt. Schliesslich kennt dieser Link nur jemand, der auch schon das betrügerische Inserat kannte. [...]

29.04.19, 13:56 - Standardantwort AutoScout24

Die Antwort von AutoScout24 war dann mehr als ernüchternd. Es klang irgendwie nach: "Wir haben das betrügerische Inserat von unserer Plattform gelöscht, wodurch das Problem für uns gelöst ist. Alles andere ist nicht unser Problem"...

Mail von AutoScout24 an mich:

[...] Wir können Sie gut verstehen, solche Ereignisse sind irritierend. Sie zu verärgern war nicht unsere Absicht. Bitte entschuldigen Sie die entstandenen Unannehmlichkeiten. [...] Selbstverständlich sind wir bestrebt unsere Abläufe zu optimieren sowie führen wir regelmässige Kontrollen durch. Natürlich nehmen wir Ihren Hinweis gerne zur Kenntnis und werden diesen im Rahmen der Möglichkeiten weiterhin in den Vordergrund stellen. [...]

29.04.19, 16:24 - Das Auto wird transportiert...

Jetzt kommt das Transportunternemen ins Spiel. Deren Website übrigens beim gleichen Provider gehostet ist wie der Mailserver von Herr Theodorus Ganovus 🙈. Aber das nur so nebenbei...

E-Mail vom Transportunternehmen an mich:

Bildschirmfoto 2019-05-23 um 15.04.24.png

29.04.19, 16:34 - Jetzt geht es los! Das Transportunternehmen will Geld sehen

Mail vom Transportunternehmen an mich:

Bildschirmfoto 2019-05-23 um 15.06.56.png


29.04.19, 16:48 - Jetzt halte ihn bei Laune

Das Ding ist ja gelaufen und ich weiss über den Betrug Bescheid. Doch der Betrüger weiss das ja nicht. Aus diesem Grund lasse ich das ganze jetzt mal weiter laufen. Bin gespannt wo das hin führt.

Mail von mir an den Betrüger:

[...] In der Mail von der Spedition habe ich gelesen, dass Sie die Transportkosten bereits bezahlt haben. Vielen Dank dafür!

Aber die Tatsache, dass mir die Spedition einen Kaufvertrag schickt und jetzt CHF 15'400.- will, ist nicht das, was wir vereinbart haben. Ausgemacht war, dass ich nur die Hälfte des Transports übernehme. Alle weiteren Zahlungen werde ich erst veranlassen wenn ich das Fahrzeug getestet habe und auch kaufen werden.

Bitte senden Sie mir auch noch den Fahrzeugausweis [...]

29.04.19, 17:35 - Der Betrüger hat leider kein Zugang mehr zu den Dokumenten...

Mail vom Betrüger an mich:

[...] Entschuldigung für meine späte Antwort, ich war vom Morgen an sehr beschäftigt, um den Transportprozess zu organisieren. Das Auto wurde bereits von Jumbo Transport verladen, und sie versprachen, es diese Woche an Ihre Adresse in der Schweiz zu liefern. Ja, ich habe bereits die vollen Transportkosten bezahlt, wie vereinbart, so dass der Gesamtpreis, den Sie im Moment zahlen müssen, 38.500 CHF beträgt. Vielleicht gibt es ein Missverständnis, oder so. Ich sagte, ich werde kein Geld erhalten, bevor Sie die Inspektionszeit von 3 Tagen für den Bus beendet haben, und wenn Sie sagen, dass der Bus für Sie in Ordnung ist, werde ich das Geld von der Spedition erhalten. Ich habe Ihnen gesagt, dass Sie eine Kaution an die Transportfirma zahlen müssen, nicht an mich, also bleibt das Geld auf ihrem Konto, bis Sie die Inspektion für den Bus abgeschlossen haben.  Ich habe alle diese Informationen in den unterschriebenen Vertrag heute Morgen geschrieben; haben Sie den Vertrag erhalten?
Das Transportunternehmen hat heute den Bus mit allen Originaldokumenten und den 2 Schlüsseln beladen, die einzige Kopie, die ich im Moment vom Fahrzeugausweis habe, ist eine gedeckte Kopie, die ich letzte Woche an einen potenziellen Kunden geschickt habe. Ich habe Ihnen diese Kopie beigefügt. [...]
carpapers.jpg
Im Anhang dieser Mail, der geschwärzte Fahrzeugausweis:

30.04.19, 8:59 - Da das Fahrzeug ja unterwegs zu mir sein soll, will ich mal etwas Zeit gewinnen

Mail von mir an den Betrüger:

[...] Vielen Dank für den Fahrzeugausweis, ich bin heute sehr beschäftigt, da morgen ein Nationalfeiertag (1. Mai) ist. Aus diesem Grund werden Zahlungen erst am Donnerstag wieder von der Bank akzeptiert. Somit werde ich bis Donnerstag keine weiteren Schritte unternehmen können. [...]

30.04.19, 9:08 - Hoffentlich gibt es keine Zusatzkosten durch die verzögerte Bezahlung

Mail vom Betrüger an mich:

Danke für die schnelle Antwort und für die Info. Können Sie Jumbo Trans bitte direkt über die verzögerte Zahlung informieren? [...] Ich hoffe nur, dass sie mir keine zusätzlichen Kosten für die lange Lagerzeit berechnen. Wir bleiben in Kontakt und Frohe Feiertage für morgen!

30.04.19, 10:37 - Das Transportunternehmen wird informiert und beschäftigt

Mail von mir an das Transportunternehmen:

Meine Damen und Herren, Herr Ganovus hat mir mitgeteilt, dass das Auto bereits geladen ist. Bevor ich eine Einzahlung machen kann (nicht vor Donnerstag, wir haben morgen einen Nationalfeiertag in der Schweiz), brauche ich die Sicherheit, dass nichts beschädigt wurde. Bitte senden Sie mir ein Foto des Fahrzeugs (von jeder Seite) und auch ein Foto des Fahrzeugausweises. Sie haben ihn von Herrn Ganovus erhalten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Jürg Langhard

01.05.19, 15:03 - Telefonieren möchte ich nicht mehr, aber in Kontakt bleibe ich vorerst mal

Das Transportunternehmen hat mich mehrmals versucht anzurufen. Ich habe aber keine Lust mehr zu telefonieren, also habe ich nicht abgenommen.

Mail vom Transportunternehmen an mich:

Sehr geehrter Jürg LANGHARD,
Wir haben mehrere Tage versucht, mit Ihnen telefonisch in Kontakt zu treten, leider ohne Erfolg. Wir müssen Ihnen mitteilen, dass wir, um lange Verzögerungen bei der Lieferung zu vermeiden, heute mit dem Transport zu Ihrer Adresse in der Schweiz begonnen haben [...]. Die Lieferung ist für Montag, den 06.05.2019 geplant. Wir haben diesen Schritt mit dem Versprechen gemacht, dass wir morgen die Anzahlungsbestätigung von Ihnen erhalten und auch die Zustimmung des Verkäufers für diesen Schritt hatten: Das Auto wurde professionell verpackt, der Kaufvertrag mit allen Originaldokumenten und Schlüsseln ist im Auto versiegelt und kann nur von ihnen, als "beabsichtigter Käufer", geöffnet werden. [...] Aus Sicherheits- und Datenschutzgründen wurden die letzten 2 Ziffern des Kennzeichens schwarz markiert. [...]

Anhang:

Bildschirmfoto 2019-05-23 um 15.21.41.png
Die linke Seite wurde manipuliert, die rechte ist original.


02.05.19, 09:09 - Die Show geht weiter: "Das Geld kommt bald..."

Da mir ja der Betrug bekannt war, hatte ich gar nie in Erwägung gezogen Geld an irgend ein Konto zu überweisen oder Kontakt mit meiner Bank aufzunehmen. Trotzdem spielte ich das Spiel so weiter als hätte ich das getan...

Mail von mir an das Transportunternehmen:

Vielen Dank für Ihre Geduld und die Information, dass der Transport bereits unterwegs ist. Wir freuen uns auf das Fahrzeug! Heute habe ich meiner Bank den Auftrag erteilt die Zahlung zu überprüfen und auszuführen. Wenn alles in Ordnung ist, wird das Geld wahrscheinlich morgen bei ihnen ankommen.

02.05.19, 09:23 - Transportunternehmen möchte Bestätigung sehen

Mail vom Transportunternehmen an mich:

[...] Wir danken Ihnen für Ihre Antwort. Bitte senden Sie uns den Beleg als Zahlungsbestätigung, damit wir mit der Validierung Ihrer Überweisung beginnen können. [...]

02.05.19, 09:30 - Bank überprüft vermeintliche Zahlung

Mail von mir an das Transportunternehmen:

Es gibt noch keine Quittung. Meine Bank überprüft zuerst, ob alles korrekt ist. Formalitäten wie: Existiert diese Firma, gibt es keinen Betrug, ist es keine Geldwäsche etc.
Wenn alles in Ordnung ist, wird die Zahlung ausgelöst. Andernfalls würde wohl die Polizei eingeschalten. Aber da ich davon ausgehe, dass alles in Ordnung ist, werde ich morgen sicher die Überweisungsbescheinigung bekommen von meiner Bank.

02.05.19, 13:37 - Letzter Kontakt mit dem Betrüger

Mail von mir an den Betrüger:

Was ist hier gerade los? Meine Bank hat mir mitgeteilt, dass die Polizei mit der Untersuchung begonnen hat. Es wird kein Geld ausgezahlt. Haben Sie versucht, mich zu betrügen?

😉

Tja, das war dann das abrupte Ende einer schönen Konversation mit Herr Ganovus und seinem Transportunternehmen. Einen Strafantrag habe ich nach dem Erhalt des gefälschten Fahrzeugausweises (Urkundenfälschung) auch noch machen können bei der Schweizer Polizei.

Also in diesem Sinne "Augen auf beim Fahrzeugkauf" 😎